Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Modernisierung der Bahnhöfe Bad Salzuflen und Schötmar abgeschlossen

30.07.2015

Bahnhof Schötmar nach der Modernisierung

(Düsseldorf, 30. Juli 2015) Heute wurden die Ergebnisse der Modernisierungsarbeiten an den Bahnhöfen Bad Salzuflen und Schötmar vorgestellt. Der Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen, Dr. Wolfgang Honsdorf, der Verbandsvorsteher des VerkehrsVerbunds OstWestfalenLippe (VVOWL), Christian Manz, und der zuständige Bahnhofsmanager der DB Station&Service AG, Martin Nowosad, präsentierten die neuen und barrierefreien Bahnsteige der Öffentlichkeit.

Seit dem Beginn der Arbeiten im Frühjahr wurden die Bahnsteige bei laufendem Betrieb komplett erneuert und auf ein Niveau von 76 cm erhöht, was einen stufenfreien Zugang zu den Zügen ermöglicht. Durch Rampen zu den Bahnsteigen ist ein uneingeschränkt barrierefreier Zugang für mobilitätseingeschränkte Reisende gewährleistet. Darüber hinaus sind die neuen Bahnsteige mit einem taktilen Leitsystem für sehbehinderte Fahrgäste ausgestattet. Die Beleuchtung wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt erneuert.

Im Rahmen eines Pilotmodells wurden die neuen Bahnsteige erstmals in sogenannter Modulbauweise errichtet. Hierbei werden Fertigbauteile inklusive Bodenbelag und taktilem Leitsystem angeliefert und auf die bestehenden Bahnsteigfundamente aufgesetzt. Durch dieses neuartige Bauverfahren konnte der Zeit- und Kostenaufwand für Planung und Durchführung der Maßnahmen deutlich reduziert werden. Die neu errichteten Bahnsteige weisen zudem eine vergleichbare Lebensdauer auf wie konventionelle Bahnsteige und sind leichter zu reinigen. Am Bahnhof in Bad Salzuflen wurde der Mittelbahnsteig nicht saniert, weil hier im Regelbetrieb keine Züge mehr halten und eine barrierefreie Erschließung inklusive Personenunterführung sehr aufwendig geworden wäre.

Insgesamt wurden 770.000 Euro in die Modernisierung der Verkehrsstationen in Bad Salzuflen und Schötmar investiert. Der VVOWL übernahm den Hauptteil in Höhe von 658.000 Euro aus seinem Förderprogramm zur Optimierung des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Region.

ANSCHRIFT

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe

Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

KONTAKT

Tel: 05 21 / 32 94 33 0
Fax: 05 21 / 32 94 33 16

 

NWL Logo weiß

Der VVOWL ist Mitglied im NWL