Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Bahnhof Lage barrierefrei ausgebaut

04.10.2016

Offizieller Festakt im Bahnhofsgebäude Lage
Offizieller Festakt im Bahnhofsgebäude Lage

Lage verfügt jetzt über eine moderne und barrierefreie Verkehrsstation. Denn nicht nur der Bahnhof, sondern auch das Bahnhofsumfeld mit einem neuen ZOB sowie einer P+R-Anlage und B+R-Anlage wurde komplett neu gestaltet.

Mit einem offiziellen Festakt nahmen Vertreter auch Politik und Verwaltung am 30. September 2016 die modernisierte Bahnstation Lage in Betrieb. Zu den Anwesenden zählten ein Vertreter des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW, Dr. Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe, Dr. Axel Lehmann, Landrat des Kreises Lippe, und der Bürgermeister von Lage, Christian Liebrecht.

Offizieller Spatenstich für die umfangreichen Baumaßnahmen war der 4. Juli 2014. Mit der Fertigstellung im Sommer 2016 blieb der Umbau im gesteckten Zeitrahmen. Der NWL förderte die MOF 2-Maßnahme mit rund 90 Prozent der Gesamtkosten in Höhe von 6.668.900 Euro sowie die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes (ZOB, P+R-Anlage, B+R-Anlage) ebenfalls mit rund 90 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten in Höhe von 589.200 Euro. Mit der Förderung dieser Projekte möchte der NWL eine entsprechende Verkehrsinfrastruktur schaffen, die eine ausreichende Mobilität der Bürgerinnen und Bürger sicherstellt.

NWL-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi
NWL-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi

Mit der Modernsierung der Bahnstation und der Verknüpfung mit den anderen Verkehrsmitteln (Pkw, Fahrrad, Bus) ist ein Verknüpfungs- und Einstiegspunkt „aus einem Guss“ entstanden. Die Fahrgäste gelangen jetzt stufenlos vom Bus am neugebauten ZOB bis zum Bahnsteig und in den Zug.

Die Baumaßnahmen im Einzelnen:

- die Bahnsteigdächer an den Bahnsteigen 2/3 und 4/5 wurden neu gebaut
- die Mittelbahnsteige wurden mit neuen Beleuchtungsanlagen ausgestattet
- es wurde ein Blindenleitsystem (taktile Leitstreifen) installiert, das Menschen mit Sehbehinderung eine sichere Orientierung bietet
- die Bahnsteigkanten wurden auf 76 Zentimeter aufgehöht. Das ermöglicht einen niveaugleicher Einstieg vom Bahnsteig in den Zug und umgekehrt
- es wurde eine neue Personenunterführung mit einer Rampe zum Bahnhofsvorplatz gebaut
- es wurden zwei neue Aufzüge gebaut, die einen barrierefreien Zugang von der Personenunterführung zu den beiden Mittelbahnsteigen gewährleisten

ANSCHRIFT

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe

Niederwall 49
33602 Bielefeld

KONTAKT

Tel: 05 21 / 32 94 33 0
Fax: 05 21 / 32 94 33 16

 

NWL Logo weiß

Der VVOWL ist Mitglied im NWL