Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Baustellenende naht – kurzzeitige Fahrplanänderungen im Nahverkehr

20.08.2019

SEV-Wegeleitung

Die Brückenbauarbeiten der Deutschen Bahn AG in Bielefeld enden planmäßig. Die Fahrgäste können sich ab dem 14. Oktober 2019 wieder auf einen regulären Fahrbetrieb ohne Schienenersatzverkehre freuen. Für den vollständigen Abschluss der Bauarbeiten muss die DB ab dem 9. Oktober 2019 (22 Uhr) bis in die Nacht des 14. Oktobers (4 Uhr) noch Anpassungsarbeiten vornehmen. Dafür sind teilweise Sperrungen erforderlich, die sich kurzzeitig auf den Nahverkehr in Bielefeld auswirken. Es werden umfangreiche Schienenersatzverkehre (SEV) eingerichtet. 

Auswirkungen auf den Nahverkehr
Während dieses Zeitraumes kommt es tagsüber zu Zugausfällen oder veränderten Abfahrtszeiten auf bestimmten Streckenabschnitten. Neben zahlreichen Ersatzverkehrsangeboten wird es auch eine Zuglinie (RE 6) geben, die zumindest tagsüber fast durchgehend fährt: Fahrgäste, die in Richtung Gütersloh, Bielefeld oder Herford fahren möchten, können den RE 6 nutzen oder mit den Ersatzbussen fahren, die für die anderen Zuglinien eingerichtet werden. Für sämtliche Sperrungen gibt es umfangreiche Ersatzverkehre und alternative Reiseempfehlungen. Soweit nicht anders angegeben, gelten die seit März gültigen Zugfahrpläne noch bis einschließlich bis zum 13. Oktober 2019.

Eine Vollsperrung des Hauptbahnhofes Bielefeld für den Zugverkehr gibt es ausschließlich in den Abend- und Nachtstunden. Anders als im März sind dadurch nur wenige Fahrten des Nahverkehrs davon betroffen. Die komplette Sperrung findet statt in den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag je von 22 Uhr bis 6 Uhr sowie von Sonntag auf Montag zwischen 20 Uhr und 4 Uhr.

Ein Hinweis zur RB 75 „Haller Willem“. Die Zuglinie fällt bereits ab Freitag, 11. Oktober, ganztägig bis Montag, 14. Oktober (4 Uhr), auf der kompletten Strecke zwischen Bielefeld und Osnabrück aus. Grund: Neben der baubedingten Sperrung in Bielefeld werden zeitgleich Gleisarbeiten zwischen Dis-sen/Bad Rothenfelde und Osnabrück ausgeführt. Auf der gesamten Strecke wird ein SEV eingesetzt. Reisende mit dem Ziel Osnabrück können alternativ auch die RB 61 nutzen.

Fahrplanänderungen im Fernverkehr
Vom 09. Oktober, 22.00 Uhr, bis zum 14. Oktober, 4.00 Uhr, entfallen die Züge der IC-Linie 55 in Bielefeld.
Die zweistündlichen IC-Züge Richtung Hannover/Dresden und Köln werden über Osnabrück (ohne Halt) umgeleitet. Die Halte in Gütersloh, Bielefeld, Herford und Köln Hbf entfallen. Die Reisezeiten verlängern sich um circa 20 bis 30 Minuten. Die Züge aus NRW in Richtung Hannover-Dresden fahren in Köln früher ab. Ersatzweise halten einige Züge Köln Messe/Deutz statt in Köln Hbf.

Am Samstag, den 12. Oktober verlängern sich die Reisezeiten aller Fernverkehrszüge, die über Bielefeld fahren.
Die meisten Züge zwischen NRW und Berlin sind 20 bis 30 Minuten länger unterwegs und fahren entsprechend früher ab.
Am Sonntag, 13. Oktober halten keine Fernverkehrszüge in Bielefeld. Alle ICE und IC-Züge zwischen NRW und Berlin bzw. Dresden werden über Münster – Osnabrück – Löhne (ohne Halt) umgeleitet. Die Reisezeiten zwischen Hannover und NRW verlängern sich um circa 30 bis 45 Minuten. Die Züge fahren zum großen Teil ab Köln, Düsseldorf/Duisburg, Hannover und Berlin entsprechend früher ab. Einzelne Züge entfallen auf Teilabschnitten, beispielsweise zwischen Düsseldorf und Duisburg.

Reisenden aus Richtung Berlin wird empfohlen, bereits in Hannover in den Nahverkehr umstiegen. Aus Richtung Ruhrgebiet bietet sich ein Umstieg in den Nahverkehr in Hamm an.

Am 14. Oktober 2019 enden auch die Bauarbeiten der DB in Lage. Ab diesem Zeitpunkt fahren dann auch die RB 73, der RE 82 sowie die RB 72 wieder nach dem regulären Fahrplan.

Treueaktion für Stammkunden
Unter dem Motto „Bleiben Sie uns treu – trotz Baustellen“ können betroffene Abokunden des Westfa-lenTarifs noch bis zum 31. Oktober 2019 an der Treuaktion teilnehmen. Infos und Antragsformular sind unter www.baustellenfahrplan–owl.de erhältlich.

Kunden können sich schnell und einfach informieren
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Informationen zu allen Ersatzverkehren und zur Treueaktion gibt es außerdem auf der Webseitewww.baustellenfahrplan-owl.de sowie auf den Webseiten der Ver-kehrsunternehmen. Unter der kostenlosen Baustellen-Hotline 0800-0007711 können Kunden sich fast rund um die Uhr persönlich beraten lassen.

Erreichbarkeit der Baustellen-Hotline: montags bis donnerstags, von 5:30–24:00 Uhr, freitags, von 5:30–1:00 Uhr, samstags, von 6:30–1:30 Uhr, sowie sonn- und feiertags, von 8:00–24.00 Uhr.

ANSCHRIFT

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe

Niederwall 49
33602 Bielefeld

KONTAKT

Tel: 05 21 / 32 94 33 0
Fax: 05 21 / 32 94 33 16

 

NWL Logo weiß

Der VVOWL ist Mitglied im NWL