Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Pressebereich

Zeitschriften

Logos zum Download


Historie des VVOWL

  • Gründung des Zweckverband VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe: September 1995. Grundlage dafür war die Regionalisierung des Nahverkehrs in NRW
  • Seit November 1998 ist der VVOWL zudem mit den Aufgaben rund um den Busverkehr im Kreis Gütersloh beauftragt
  • Es besteht außerdem ein Geschäftsbesorgungsvertrag mit dem Kreis Gütersloh im Rahmen der Busverkehrsplanung.
  • Januar 2008: Inkrafttreten des neuen ÖPNV-Gesetzes NRW. Der VVOWL wird Mitglied des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL).
  • Grundlage für Ziel und Aufgaben des VVOWL bilden das ÖPNV-Gesetz NRW sowie die Satzung des Zweckverbandes VVOWL.

Zahlen – Daten - Fakten

Zahlen – Daten - Fakten

Stadt Bielefeld sowie
die Kreise Gütersloh, Herford, Lippe, Minden-Lübbecke

Einwohner

1.584.916 Mio. (389 je Quadratkilometer)
 (BI: 328.864; GT: 352.334; HF: 248.988;
LIP: 345.374; MI-LÜ: 309.356)

Fläche

4.073 Quadratkilometer

Städte und Gemeinden gesamt

50

davon mit Bahnhof

33

Bahnstationen

57

Schienenstreckenlänge

356 km

Nahverkehrslinien

17

Betriebsleistung

rund 6,7 Millionen Zugkilometer pro Jahr

Schienenverkehrsunternehmen

DB Regio NRW
NordWestBahn
eurobahn und
WestfalenBahn

Fahrgäste pro Werktag

64.800


Aufgaben und Ziele

  • Weiterentwicklung des Schienenpersonennahverkehrs in der Region
  • Förderung und Mitwirkung: regionale Maßnahmen (Tarif, Infrastruktur, Marketing)
  • Bündelung und Vertretung regionaler Interessen im NWL und gegenüber Bund, Land, Nachbarverbünden und Verkehrsunternehmen
  • Ausbau der Schieneninfrastruktur
  • Fortentwicklung des im Verbandsgebiet geltenden Gemeinschaftstarifs (aktuell „Der Sechser“, zukünftig „WestfalenTarif“)
  • Beratung der Kreise, Städte und Gemeinden sowie der Verkehrsunternehmen
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für SPNV/ÖPNV im Verbundgebiet
  • Kooperationen für die Stärkung des regionalen Nahverkehrs 
  • (politische) Mitwirkung an allen wesentlichen Entscheidungen des NWL bzgl. Planung, Organisation und Ausgestaltung des SPNV
  • Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben für den NWL

Aufgaben innerhalb des NWL

  • Projektleitung Wettbewerbs- und Vergabeverfahren
  • Vertragsmanagement und –controlling
    Verträge mit NWL-Beteiligung:
       • OWL-Dieselnetz Nord (federführend) (Linien RB 67, RB 71, RB 73, RE 82)
       • OWL-Dieselnetz Süd (federführend) (Linien RB 74, RB 75, RB 84, RB 85)
       • Weser-/Lammetalbahn (Linien RB77, KBS 373)
       • DB-Großvertrag (Linien RE 6, RE 60, RE 70, Re 78, RB 76)
       • S 1 (Minden – Hannover)
       • Hellweg-Netz (RB 50, RB 59, RB 69, RB 89)
       • Teutoburger Wald –Netz (Linien RB 61, RB 65, RB 66, RB 72)
       • EMIL-Netz (Mittelland-Linie) – ab Dezember 2015
  • Statistik, Marktforschung und Verkehrserhebungen

Geschäftsbesorgung Kreis Gütersloh

  • Aufstellung des Nahverkehrsplans
  • Durchführung sämtlicher Vergabeverfahren im ÖPNV (Ausschreibungsverfahren von Linienbündeln)
  • Vertragsmanagement / Prüfen der Qualität und die Abrechnung von Verkehrsverträgen
  • Beratung und Interessenvertretung der Städte und Gemeinden im Kreis Gütersloh zu ÖPNV-Themen (Tarif, Verkehrsplanung, Finanzierung etc.)
  • Durchführung der Förderverfahren „Ausgleich Ausbildungsverkehrspauschale nach §11a ÖPNVG NRW“
  • Mitwirkung bei Themen des Kreises mit Bezug zum ÖPNV (Klimaschutz, Inklusion etc.)
  • Qualitätsberichte zum Busverkehr: Der VVOWL erstellt einmal jährlich für den Kreis Gütersloh einen Qualitätsbericht zum Busverkehr mit Angaben zu Parametern wie Pünktlichkeit, Sauberkeit oder Ausstattungsstandards der Linienbusse.
  • Klimaschutzziele im Kreis Gütersloh: Der VVOWL wirkt im Energieteam des Kreises Gütersloh beim European Energy Award mit. 

KompetenzCenter Integraler TaktFahrplan NRW

Das KompetenzCenter Integraler TaktFahrplan NRW (KC ITF NRW) zur Weiterentwicklung des NRW Taktes ist seit April 2008 im Nachgang zur Neustrukturierung der nordrhein-westfälischen Zwecksverbände im SPNV in der Geschäftsstelle Bielefeld des NWL installiert.

ANSCHRIFT

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe

Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

KONTAKT

Tel: 05 21 / 32 94 33 0
Fax: 05 21 / 32 94 33 16

 

NWL Logo weiß

Der VVOWL ist Mitglied im NWL