Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über das X können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Datenschutz

Am Bahnhof

Erklärungen zum Datenschutz auf dieser Webseite

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie informieren, in welchem Umfang und zu welchen Zwecken personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Internetauftritts verarbeitet werden.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer privaten Daten sehr ernst. Wir erfassen, speichern und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur in Übereinstimmung mit dem Inhalt dieser Datenschutzerklärung sowie den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie nationaler Datenschutzbestimmungen.

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist der:

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe (VVOWL)
Jahnplatz 5
33602 Bielefeld
Deutschland
www.VVOWL.de
info@vvowl.de

Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum, der Ansprechpartner für Fragen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird in dieser Datenschutzerklärung genannt.

Eine Nutzung unseres Internetauftritts ist grundsätzlich und jederzeit ohne jede Angabe personenbezogener Daten und ohne Offenlegung Ihrer Identität möglich. Sofern Sie individuelle Dienste über unseren Internetauftritt in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir grundsätzlich Ihre Einwilligung ein.

Der VVOWL betreibt technische und organisatorische Maßnahmen (Erwägungsgrund 78, DSGVO), um einen möglichst lückenlosen Schutz der über unsere Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.
Das Fernmeldegeheimnis schützt grundsätzlich auch Ihre E-Mail-Inhalte und Formulareingaben vor unbefugter Kenntnisnahme und Verarbeitung. Seine Beachtung können wir für den Bereich des VVOWL sicherstellen. 

Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Datenübertragung über das Internet generell von anderen Betreibern und Nutzern aufgezeichnet werden kann und ein absoluter Schutz durch uns nicht gewährleistet werden kann. Personenbezogene Daten werden innerhalb unseres Internetauftritts deshalb nur verschlüsselt übertragen. Wir verwenden für die Datenübertragung eine SSL- oder TSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer oder Transport-Socket-Layer).

Grundsätzlich steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln. Zudem haben Sie ausdrücklich die Möglichkeit, bei Informationen mit erhöhtem Geheimhaltungsbedürfnis den Postweg zu nutzen.

Ihre Angaben werden von uns auf besonders geschützten Servern innerhalb der Europäischen Union gespeichert. Diese sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen geschützt. Der Zugriff auf Ihre Daten ist nur wenigen, befugten Personen möglich. Diese sind für die erforderliche Betreuung der Server zuständig. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen grundsätzlich nur zur Erbringung der von Ihnen gewünschten individuellen Leistungen. Werden im Rahmen der Leistungserbringung von uns externe Dienstleister eingesetzt, erfolgt deren Zugriff auf die Daten ebenso ausschließlich zum Zwecke der Leistungserbringung. Durch technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben sicher und verpflichten dazu auch für uns tätige externe Dienstleister.

Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung verwendet Begrifflichkeiten, welche durch die EU beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll einfach, lesbar und zugleich verständlich sein. In dieser Datenschutzerklärung benutzen wir dazu unter anderem die folgenden Begriffe. Im Sinne dieser Verordnung bezeichnet der Ausdruck:

-Personenbezogene Daten-
alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

-Verarbeitung-
jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

-Pseudonymisierung-
die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

-Profiling-
jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

-Verantwortlicher-
die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

-Auftragsverarbeiter-
eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

-Empfänger-
eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. 2Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung

-Dritter-
eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten

-Einwilligung-
jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Kontaktdaten zum Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Oliver Schäfer
Zweckverband SPNV Ruhr-Lippe
Friedrich-Ebert-Str. 19
59425 Unna
Deutschland
Tel.: 0 23 03 - 2 53 16 24
E-Mail: datenschutz@nwl-info.de

Jede betroffene Person kann sich bei Fragen und Anliegen zum Datenschutz zu jeder Zeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht im Einklang mit den anwendbaren Datenschutzbestimmungen erfolgt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Sie können sich bei unserem Datenschutzbeauftragten beschweren. Der Datenschutzbeauftragte wird die Angelegenheit dann prüfen und Sie über das Ergebnis der Prüfung informieren.

Rechte betroffener Person

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und eine Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten gemäß Artikel 15 DSGVO zu erhalten.

Sie haben gemäß Artikel 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben gemäß Artikel 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ gemäß Artikel 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben gemäß Artikel 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gemäß Artikel 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung

Nach Maßgabe des Artikel 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: 

  • Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a und Artikel 7 DSGVO
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO, 
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO
  • Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage

Verarbeitungsvorgänge könnten zudem auch auf Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der oben angeführten Rechtsgrundlagen umfasst werden, sofern die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres VerkehrsVerbundes oder eines Dritten erforderlich ist, wenn die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge bleiben uns auch insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch die DSGVO besonders erwähnt werden.

Verwendung von Cookies

Wie zahlreiche andere Internetseiten verwenden wir ebenfalls so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen z.B. die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben, noch stellen wir ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten her.

Selbstverständlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser besitzen regelmäßig die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren und die Übertragung auf Ihre Festplatte zu verhindern. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. 

Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie die erforderlichen Einstellungen zu Cookies ändern können. 

Bitte beachten Sie ebenfalls, dass möglicherweise einzelne Funktionen unserer Website nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Erfassen von allgemeinen Daten und Informationen

Bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetauftritts werden vorübergehend Daten gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden bei jedem Aufruf einer Internetseite unseres Internetauftritts erhoben:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name des aufgerufenen Internetdienstes
  • Abfrage, die der Client gestellt hat
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Herkunft des aufrufenden Rechners
  • Verweildauer auf der Website
  • Clientinformationen (Browser, Betriebssystem, eingestellte Auflösung)

Zu Zwecken der statistischen Auswertung und der Nutzungsanalyse werden zu jeder Zeit nur anonymisierte IP-Adressen verwendet. Zur Abwehr und Analyse von Angriffen auf unseren Internetauftritt werden hingegen nicht anonymisierte IP-Adressen verwendet. Hierzu sind Protokolldateien, sogenannte „Logdateien“, bis zu 72 Stunden direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsmedien verfügbar und werden im Rahmen von routinemäßigen Vorgängen gelöscht. Begründete Grundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 lit f der DSGVO.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht der VVOWL keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unseres Internetauftritts korrekt darzustellen, die Inhalte unseres Internetauftritts ggf. zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT- Systeme und der Technik zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Angriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. 

Die hierfür anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch den VVOWL daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem VerkehrsVerbund zu optimieren, um nachhaltig das höchstmögliche Schutzlevel für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die Daten der Server-Logdateien werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Newsletterabonnement

Wir versenden Newsletter, E-Mails und andere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (im Folgenden: „Newsletter“) nur mit ausdrücklicher Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Grundlage. Weiterhin können unsere Newsletter auch Informationen zu unseren Aufgaben und über uns enthalten.

Wir bieten Nutzern die Möglichkeit an, einen Newsletter zu abonnieren. Der Umfang Ihrer benötigten personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters, die Sie an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermitteln, ergibt sich aus den Feldern in dem Eingabeformular der Anmeldung.

Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt in einem sogenannten „Double-Opt-In“ Verfahren. Das bedeutet, Sie erhalten nach der Anmeldung eine erste E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist erforderlich, damit sich niemand mit fremder E-Mailadresse registrieren kann. Die Anmeldung zum Newsletter wird protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dazu gehört die Speicherung des Zeitpunktes der Anmeldung und der Bestätigung, wie auch der verwendeten IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse begründet sich aus dem Angebot eines benutzerfreundlichen und sicheren Versand des Newsletters, der einerseits unseren allgemeinen Interessen dient, sowie auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns den Nachweis von erteilten Einwilligungen erlaubt.
Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse ohne weitere personenbezogene Daten angeben. Auf rein freiwilliger Basis können Sie hingegen z.B. Ihren Namen zur persönlichen Ansprache im Newsletter angeben.

Der Versand des Newsletters könnte mit Messungen verbunden sein, die uns ermöglichen ein Ergebnis über Erfolg und Reichweite des Newsletters zu erhalten, um daraus resultierend ggf. Verbesserungen am Versand vorzunehmen. Eine solche Messung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a, Artikel 7 DSGVO in Verbindung mit § 7 Absatz 2 Nr. 3 UWG, beziehungsweise auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gemäß § 7 Absatz 3 UWG

Sie können den Erhalt unseres Newsletters zu jeder Zeit kündigen, das bedeutet Ihre Einwilligung dazu widerrufen. Am Ende jedes Newsletters finden Sie einen Link zur möglichen Kündigung. Wir können Ihre ausgetragene E-Mail Adresse auf Grundlage unserer berechtigten Interessen jedoch längstens bis zu drei Jahren speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals erteilte Einwilligung nachweisen zu können. 

Die Verarbeitung dieser Daten dient zum Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen und ist ausdrücklich darauf beschränkt. Ein individueller Antrag auf Löschung ist jederzeit möglich, wenn zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung ausdrücklich bestätigt wird.

Kontaktmöglichkeiten

Das Impressum unseres Internetauftritts enthält alle Angaben zur Kontaktaufnahme mit uns in unmittelbarer Kommunikationsform, welche auch den elektronischen Postweg per E-Mail enthält. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen möchte, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. 

Diese auf allein freiwilliger Basis von einer betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme gespeichert. 

Eine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern eine Weitergabe in ausschließlichem Bezug zur Bearbeitung Ihres konkreten Anliegens erforderlich werden könnte, haben wir uns vor einer Weitergabe Ihre Einwilligung eingeholt.

Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der VVOWL verarbeitet und speichert Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Verarbeitung oder zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Nach Wegfall des Verarbeitungszwecks werden Ihre Daten gesperrt oder gelöscht. 

Sofern darüber hinaus gesetzliche Pflichten zur Speicherung bestehen, sperren oder löschen wir Ihre Daten mit Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen.

Datenschutz im Rahmen von Bewerbungen und Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor) vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Artikel 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO und Artikel 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG).

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Artikel 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Artikel 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Grad der Behinderung). 

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Artikel 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn ein Bewerber Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege per E-Mail an den VVOWL übermittelt. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und der Bewerber selbst für eine Verschlüsselung sorgen muss.

Schließt der VVOWL einen Anstellungsvertrag mit dem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Arbeitsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. 

Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, werden in diesem Fall die Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Mitteilung der Absage automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine anderen berechtigten Interessen des VVOWL entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Fall ist bspw. die Nachweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz -AGG-.

Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und zur Verwendung von Google Analytics

Der VVOWL verwendet als für die Verarbeitung Verantwortliche Stelle auf dieser Internetseite das Analysetool Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion). Die Analyse ermöglicht die Auswertung von Daten über das Besucherverhalten auf unserem Internetauftritt. Hierzu werden erforderliche Daten erhoben und zu Analysezwecken statistisch ausgewerte. Solche Analysetools erfassen regelmäßig auch Daten darüber, von welcher besuchten Internetseite ein Besucher auf eine im Folgenden aufgerufene Internetseite gekommen ist (Referrer). 

Wir setzen auf unserer Seite Google-Analytics, einen Webanalysedienst der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“ ein. Google-Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und hierdurch eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch diese Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir verwenden auf unserer Website Google-Analytics mit dem Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Ihre IP-Adresse wird in diesem Fall von Google schon innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und dadurch anonymisiert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Seite auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird, nach eigenen Angaben, in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Des Weiteren bietet Google für die gängigsten Browser ein Deaktivierungs-Add-on an, welches Ihnen mehr Kontrolle darüber gibt, welche Daten von Google zu der von Ihnen aufgerufenen Websites erfasst werden. Das Add-on teilt dem JavaScript (ga.js) von Google Analytics mit, dass keine Informationen zum Website-Besuch an Google Analytics übermittelt werden sollen. Das Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere von uns gegebenenfalls eingesetzte Webanalyse-Services übermittelt werden. Weitere Informationen zur Installation des Browser Add-on erhalten Sie über nachfolgenden Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wenn Sie unsere Seite über ein mobiles Endgerät (Smartphone oder Tablet) besuchen, müssen Sie stattdessen <a href=“javascript:gaOptout()“>diesen Link klicken</a>, um das Tracking durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu unterbinden. Dies ist auch als Alternative zu obigem Browser-Add-On möglich. Durch Klicken des Links wird ein Opt-Out-Cookie in Ihrem Browser gesetzt, das nur für diesen Browser und diese Domain gültig ist. Wenn Sie die Cookies in diesem Browser löschen, wird auch das Opt-Out-Cookie gelöscht, so dass Sie den Link erneut klicken müssen.

Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Website ist die IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Ihre Daten werden gegebenenfalls in die USA übermittelt. 

Für Datenübermittlungen in die USA ist ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorhanden. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Artikels 6 (1) lit. f DSGVO aus dem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten und zielgerichteten Gestaltung der Website. 

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 (1) f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen.

Sie können dazu die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entsprechender technischer Einstellungen Ihrer individuellen Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unseres Internetauftritts vollumfänglich werden nutzen können.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten sowie mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Bereitstellung von personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen (z.B. steuerrechtliche Vorschriften) gesetzlich vorgeschrieben ist oder sich aus einer vertraglichen Regelung (z.B. Angaben des Vertragspartners) ergeben kann. Beispielsweise kann es für ein Vertragsabschluss erforderlich sein, dass die betroffene Person seine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen muss, damit sein Anliegen (z.B. Beantwortung von Fahrgastbeschwerden) überhaupt von uns bearbeitet werden kann. 

Eine Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten ergibt sich jedoch vor allem bei Vertragsabschlüssen. Sollten in diesem Fall keine personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, kann der Vertrag mit der betroffenen Person nicht abgeschlossen werden. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann sich der Betroffene an unseren wenden. 

Der Datenschutzbeauftragte oder der für die Verarbeitung Verantwortliche klärt dann den Betroffenen darüber auf, ob die Bereitstellung der benötigten personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben bzw. für den Bearbeitungsvorgang erforderlich ist und ob sich aus den Anliegen der betroffenen Person eine Verpflichtung ergibt, die personenbezogenen Daten bereitzustellen bzw. welche Folgen eine Nichtbereitstellung der gewünschten Daten für den Betroffenen hat.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir verzichten ausdrücklich auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Weitere Informationen

Unser Internetauftritt kann Links zu anderen Internetseiten enthalten. Diese Verlinkungen sind grundsätzlich als solche gekennzeichnet. Wir haben keinen Einfluss darauf, inwieweit auf den externen Internetseiten die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Wir empfehlen daher, dass Sie sich auch auf anderen Internetseiten über die jeweiligen Datenschutzerklärungen informieren.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Der aktuelle Stand dieser Datenschutzerklärung wird durch die untenstehende Datumsangabe mitgeteilt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft anzupassen. Eine Anpassung erfolgt insbesondere bei technischen Anpassungen des Internetauftritts oder bei Änderungen der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung ist dazu direkt über unseren Internetauftritt abrufbar. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich regelmäßig über Anpassungen dieser Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand der hier veröffentlichten Datenschutzerklärung: Mai 2018

ANSCHRIFT

VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe

Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

KONTAKT

Tel: 05 21 / 32 94 33 0
Fax: 05 21 / 32 94 33 16

 

NWL Logo weiß

Der VVOWL ist Mitglied im NWL