Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

BERUFSWUNSCH BUSFAHRER*IN?

Zukunftssicher, abwechslungsreich und verantwortungsvoll – der Job als Berufskraftfahrer*in bzw. Busfahrer*in ist spannend und bietet viele Facetten. Und Arbeitskräfte sind dringend gesucht! Wer sich für einen Job in der ÖPNV-Branche interessiert, hat verschiedene Berufs- oder Ausbildungsmöglichkeiten.

Als Fachstelle für Fahrpersonalgewinnung stehen wir Schulabgängern, Umschülern und Quereinsteigern beratend zur Seite. Wir sind im engen Austausch mit regionalen Partnern wie Busunternehmen, Fahrschulen und Bildungsträgern und können dank dieser Netzwerke individuell und zielgerichtet unterstützen.

Ausbildung, Weiterbildung, Umschulung oder Quereinstieg

 Wir informieren zu diesen Berufen und zeigen Möglichkeiten, wie ein Berufseinstieg gelingen kann:

  • Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer*in
  • Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF)
  • Umschulung zum/zur Berufskraftfahrer*in
  • Quereinstieg zum/zur Busfahrer*in

Wir bieten

  • eine unabhängige und neutrale Beratung
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermöglichkeiten
  • Hilfe bei der Auswahl eines qualifizierten Bildungsträgers mit Fahrschule
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
  • Hilfe bei der Wahl eines individuellen Arbeitszeitmodells

Unsere Angebote richten sich an Schulabgänger für eine duale Ausbildung sowie an Quereinsteiger und Umschüler, die sich beruflich neu orientieren möchten.
Willkommen sind auch Wiedereinsteigerinnen ins Berufsleben, die dienstleistungsorientiert sind und gerne mit Menschen zu tun haben möchten.

Hier finden Sie eine Auswahl weiterführender Links zum Thema: 

Handeln gegen den Fachkräftemangel
Die Fakten sind bekannt. In der ÖPNV-Branche fehlen Zehntausende Fachkräfte. Auch in unserer Region sind die Auswirkungen spürbar. Immer häufiger müssen Fahrten entfallen oder Fahrpläne ausgedünnt werden. 

Die Fachstelle Fahrpersonalgewinnung will hier wirkungsvoll gegensteuern. Damit das gelingt, braucht es ein gemeinsames Handeln der Akteure vor Ort. Wir setzen auf:

  • Regionale Partnerschaft: Wir stehen im engen Austausch mit Verkehrsunternehmen, Kommunen, Arbeitsagenturen, IHKen, Bildungseinrichtungen und anderen Akteuren die sich zum Thema Fachkräftemangel engagieren.
  • Vernetzung: Wir bringen die entscheidenden Akteure an einen Tisch und trage dazu bei, effektive Strukturen aufzubauen.
  • Pragmatische Lösungen: Ob die Optimierung der Arbeitswelt des Bestandspersonals oder der Abbau von Zugangshürden für den beruflichen Nachwuchs - wir suchen pragmatische Lösungen, damit Busfahrer*innen im VVOWL-Gebiet gute Arbeitsbedingungen vorfinden.

Fachstelle Fahrpersonalgewinnung

Das könnte Sie auch interessieren

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.