Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Attraktive Neugestaltung der Busverbindung zwischen Werther (Westfalen) und Melle-Neuenkirchen

02. Februar 2024

Die Verbindung zwischen Werther (Westfalen) und Melle-Neuenkirchen wird umfassend neugestaltet und startet ab kommenden Montag, 5. Februar, mit einem deutlich aufgewerteten Angebot.

Anstelle der Buslinie 60, die bisher mit einzelnen Fahrten zwischen Werther (Westfalen) und Melle-Neuenkirchen verkehrte, wird die Buslinie 307 gestärkt und von Melle über Neuenkirchen bis nach Werther weitergeführt.

Die bereits bestehende Buslinie 307 der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS Ost), die bisher von Melle und kommend in Melle-Neuenkirchen endete, wird nun von Montag bis Samstag in einem durchgehenden Stundentakt bis zum ZOB in Werther verlängert. Harald Schulte, Leiter Netzplanung PlaNOS, zeigt einen weiteren Gewinn der Erweiterung auf: „Durch die erweiterte Verbindung ermöglichen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern Anschlüsse an den Busverkehr in beziehungsweise aus Richtung Bielefeld, ohne große Wartezeiten am ZOB in Werther.“ Die Buslinie 60 fährt dann nur noch wenige Fahrten im Schülerverkehr und endet künftig in Werther-Theenhausen statt in Neuenkirchen.

Bereits seit einigen Jahren gibt es seitens der Stadt Melle den Wunsch, insbesondere für Melle-Neuenkirchen eine bessere Anbindung an die Nachbarstadt zu erreichen. Die bislang existierenden Linien boten nur wenige Fahrten am Tag und dienten vorwiegend der Schülerbeförderung. Nach gemeinsamen Gesprächen von PLaNOS (für den Landkreis Osnabrück), Stadt Melle und dem Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL), der für den Kreis Gütersloh die Planung des ÖPNV bearbeitet, wurde mit der Neugestaltung der Linie 307 nun eine gute Lösung gefunden. Die notwendige Finanzierung erfolgt durch die Stadt Melle auf niedersächsischer Seite und durch den Kreis Gütersloh auf nordrhein-westfälischer Seite.

Eine Verbesserung gibt es außerdem bei den Abendfahrten: montags bis freitags startet die erste Fahrt ab Melle-Neuenkirchen um 6:28 Uhr und um 6:45 Uhr ab Melle ZOB Richtung Werther, die letzte Fahrt aus Werther erfolgt um 20:55 Uhr. Samstags stehen Fahrten nach Werther in der Zeit von 9:45 Uhr bis 14:45 Uhr und von Werther nach Melle von 9:55 Uhr bis 15:55 Uhr zur Verfügung. Die Linie 307 bedient jedoch nicht den Ortsteil Werther-Rotenhagen, hier fährt weiterhin der Bürgerbus Werther (Linie 160).

„Die Neugestaltung dieser Busverbindung markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung effizienter und kundenfreundlicher Mobilität in der Region. Wir freuen uns darauf, den Fahrgästen eine verbesserte Verbindung zwischen Melle und Werther und in das Oberzentrum Bielefeld bieten zu können“, so Stefan Honerkamp, Geschäftsführer des VVOWL.

Ansprechpartner für die Redaktionen:

Thomas Teepe, Leiter Marketing Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS)
Telefon: 0541 – 2002 2723, thmstpswd

Für den Kreis Gütersloh:
Heiko Rusche, Stellv. Geschäftsführer VVOWL, Verkehrsplanung
Telefon: 0521 – 329433-17, hkrschvvwld

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.